Aktuelle Pressemeldung zum Umgang mit dem Coronavirus Stand 23.3.2020

Informationen zum Umgang der Gemeinde Bodelshausen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Das Land Baden-Württmemberg hat zwischenzeitlich durch den Erlass einer Rechtsverordnung auf die Gefahrenlage reagiert. Die Gemeindeverwaltung Bodelshausen möchte ihre Bürgerinnen und Bürger mit der nachfolgenden Mitteilung über die aktuellen Entwicklungen und die damit zusammenhängenden kommunalen Maßnahmen bzgl. des Coronavirus informieren.


1. Schließung der Schulen und Kindertageseinrichtungen
Eine wesentliche Auswirkung der Verordnung der Landesregierung über Infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 vom 16.03.2020 ist, dass alle Schulen und Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg ab Dienstag, 17.03.2020 aufgrund der derzeitigen Verbreitung des Coronavirus bis zum Ende der Osterferien (einschließlich Sonntag, 19. April 2020) geschlossen werden. Diese Entscheidung der Landesregierung gilt für alle privaten und öffentlichen Träger, so auch die Gemeinde Bodelshausen. Für alle Kindertageseinrichtungen, die Betreuung in der Kindertagespflege und die Schulkindbetreuung gilt damit folgendes: Für Kinder von Eltern in sogenannten Berufen der kritischen Infrastruktur (s. unten) wird ab Dienstag, 17.03.2020 eine Notfallbetreuung eingerichtet. Zu den systemrelevanten Berufen gehören nach der Verordnung der Landesregierung vom 16.03.2020 insbesondere die folgenden Bereiche: 1. die in den §§ 2 bis 8 der BSI-Kritisverordnung (BSI-KritisV) bestimmten Sektoren Energie, Wasser, Ernährung, Informationstechnik und Telekommunikation, Gesundheit, Finanz- und Versicherungswesen, Transport und Verkehr,
2. die gesamte Infrastruktur zur medizinischen und pflegerischen Versorgung einschließlich der zur Aufrechterhaltung dieser Versorgung notwendigen Unterstützungsbereiche, der Altenpflege und der ambulanten Pflegedienste, auch soweit sie über die Bestimmung des Sektors Gesundheit in § 6 BSI-KritisV hinausgeht,
3. Regierung und Verwaltung, Parlament, Justizeinrichtungen sowie notwendige Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge, soweit Beschäftigte von ihrem Dienstherrn unabkömmlich gestellt werden,
4. Notfall- /Rettungswesen einschließlich Katastrophenschutz und
5. Rundfunk und Presse.
 Eine Notfallbetreuung kann nur dann in Anspruch genommen werden, wenn BEIDE Erziehungsberechtigten (bei Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende) in diesen Bereichen arbeiten. Dann können die Kinder ab Dienstag, 17.03.2020, in ihre gewohnte Einrichtung gebracht werden. Die Eltern wurden bereits informiert.
Hier finden Sie die aktuelle Liste welche Bereiche zur kritischen Infrastruktur gehören: Kritische Infrastruktur Sektoreneinteilung (16,2 KB)
Aufgrund der aktuellen Rechtsverordnung vom 17.03.2020 zählen folgenden Berufsgruppen ebenfalls zur kritischen Infrastruktur:

- Beschäftigte der Betreiber bzw. Unternehmen für den ÖPNV und den Schienenpersonenverkehr
  sowie Beschäftigte der lokalen Busunternehmen, sofern sie im Linienverkehr eingesetzt werden,
- das Personal der Straßenmeistereien und Straßenbetriebe,
- Bestatter
 Die Mädchentage sowie die Schulferienbetreuung in den Osterferien entfallen. Bei Fragen zur Betreuung in den Kindertageseinrichtungen wenden Sie sich bitte zentral an das Amt für Kinder, Jugend und Familie (Tel. 07471/9896921, E-Mail: s.neef@bodelshausen.de). Fragen bzgl. der Schulkindbetreuung sind direkt mit dem Sekretariat der Steinäcker-Schule zu klären (Tel. 07471/9896910, E-Mail: sekretariat@steinaecker-schule.de). 
2. Öffentliche Einrichtungen
Im Rathaus und dem Bürgerservice sowie im Amt für Kinder, Jugend und Familie wird ab Montag, 16. März 2020, der Kundenkontakt soweit wie möglich beschränkt, um die Funktionsfähigkeit in den für die BürgerInnen wichtigen Bereichen aufrechterhalten zu können. Grundsätzlich sollen persönliche Kontakte deshalb vermieden werden. Ein Besuch des Rathauses einschließlich Bürgerservice sowie des Amtes für Kinder, Jugend und Familie in der Schulstraße 3A ist bis auf weiteres nur noch nach vorheriger telefonischer Absprache und Terminvergabe möglich. Bitte nehmen Sie telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu den Mitarbeitern auf, zu denen Sie andernfalls persönlich gegangen wären. Die Telefonnummern der Verwaltungsmitarbeiter/innen finden Sie in der Informationsbroschüre oder auf der Internetseite der Gemeindeverwaltung Bodelshausen unter www.bodelshausen.de.Vieles lässt sich auch direkt telefonisch oder per E-Mail regeln. Mit den genannten Regelungen orientieren wir uns an den Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums, nach welchen jegliche persönliche Kontakte reduziert werden sollen. Uns ist bewusst, dass es sich hierbei um weitreichende Maßnahmen handelt. Unser gemeinsames, vorrangiges Ziel muss nun jedoch sein, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und letztendlich einzudämmen. Bitte bedenken Sie, dass dies auch insbesondere dem Schutz besonders gefährdeter Personen dient. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die Verordnung der Landesregierung untersagt der Gemeinde bis zum 19.04.2020 den Betrieb der öffentlichen Versammlungs- und Veranstaltungsstätten (FORUM, altes Rathaus etc.), der Sportstätten (Krebsbachhalle, Schulturnhalle, Gymnastikraum, Sportplätze etc.), der Bücherei sowie des Jugendhauses. Diese Einrichtungen bleiben für den obengenannten Zeitraum geschlossen. Auf die Rückgabe der Medien in der Bücherei bitten wir derzeit zu verzichten, um unnötige persönliche Kontakte zu vermeiden. Mahnungen wegen verspäteter Rückgabe werden derzeit nicht versandt.  3. Veranstaltungen
Bereits öffentlich bekanntgemacht wurde die Absage aller durch die Gemeinde ausgerichteten Veranstaltungen bis einschließlich 30.04.2020. Darüber hinaus regelt die Rechtsverordnung des Landes ein Versammlungs- und Veranstaltungsverbot bis zum 15.06.2020. Da die Verbreitung des Coronavirus sehr dynamisch verläuft werden sich ggf. kurzfristig Änderungen bezüglich der getroffenen Regelungen ergeben. Wir werden ggf. wieder informieren.  4. Geburtstags- und Jubiläumsbesuche des Bürgermeisters
Die bei Geburtstagen und Ehejubiläen üblichen Besuche des Bürgermeisters oder seiner Stellvertreter werden bis auf weiteres ausgesetzt, um eine Gefährdung für die hier betroffenen Personengruppen, für die ein hohes Risiko schwerer bis tödlicher Krankheitsverläufe besteht, möglichst zu minimieren. Ansprechpartner bei weiterem InformationsbedarfFür weitergehende Fragen hat das Landratsamt Tübingen unter der Telefonnummer 07071/207-3600 eine Hotline eingerichtet. Die Hotline ist täglich von 08.00 bis 18.00 Uhr erreichbar. Per E-Mail kann die Abteilung Gesundheit unter infektionsschutz@kreis-tuebingen.de kontaktiert werden. Darüber hinaus hat das Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg unter Tel. 0711 904-39555 (werktags zwischen 09.00 bis 16.00 Uhr) eine Hotline eingerichtet sowie auch das Bundesministerium für Gesundheit unter Tel. 030 346 465 100 (Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 18.00 Uhr, am Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr). Ihre Gemeindeverwaltung