Ganztagesbetreuung an der Steinäcker-Schule

Ganztagesbetreuung an der Steinäcker-Schule

Die teilgebundene Ganztagesgrundschule bietet den Eltern ein verlässliches Betreuungsangebot von 7 bis 17 Uhr. Teilgebunden heißt, dass die Eltern und Kinder frei wählen können, welches Angebot an welchem Tag sie nutzen wollen. Und das kostenfrei. Nur das Mittagessen und die Spätbetreuung müssen bezahlt werden. Die Anmeldung gilt für ein Schulhalbjahr.
Der Mittagstisch kann nur als Angebot von 12.00 – 14.15 Uhr gebucht werden.  

Das im Rahmen des Landesmodellprojekts „Schule und Jugendhilfe – auf dem Weg zu einer integrierten Erziehungs- und Bildungspartnerschaft“ entwickelte innovative Ganztagesgrundschulkonzept bietet ein breites Spektrum von Angeboten, die sowohl von Lehrerinnen und Lehrern der Steinäcker-Schule als auch von sozialpädagogischen Fachkräften des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Gemeinde gestaltet werden.

Die Ganztagsschule ist zu einem verlässlichen Teil der sozialen Infrastruktur geworden, die auf veränderte Familien- und Erwerbsstrukturen reagiert und so auch eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf schafft. Die Gemeinde Bodelshausen nimmt dabei ihre Rolle als Mitgestalter der lokalen Bildungsangebote ernst und leistet wichtige finanzielle Investitionen in diesem Bereich (sowohl in Personal als auch Räume).
2009 wurde auf dem Schulgelände die neue Mensa eröffnet. Der Speisesaal mit Mensabetrieb und die Betreuungsräume sind in diesem Gebäude untergebracht.

Das Ganztagesbetreuungsangebot von 7.00-17.00 Uhr:

Das „Ankommen“ von 7.00 – 8.20 Uhr:

Ein kostenfreies Angebot für alle Eltern die wegen Berufstätigkeit früh an ihren Arbeitsplatz müssen. Es findet im Untergeschoß des Mensa-Gebäudes statt.
Die Kinder spielen und erzählen oder sind im Bewegungsraum aktiv. 

Mittagessen und Schulaufgaben ab 12.00 Uhr – 14.15 Uhr:
In der Mensa im Erdgeschoss erwartet die Grundschüler ein heller und freundlicher Raum,  in dem sie in Gemeinschaft essen und vom Unterricht abschalten können. Sie werden in den Ablauf mit einbezogen, indem sie Tischdienst übernehmen.
Nach dem Mittagstisch können die Grundschüler ihre Freizeit je nach ihren Bedürfnissen auf dem Schulhof an der frischen Luft mit Fußballspielen oder in den Räumen im Untergeschoss verbringen, sich im Ruheraum etwas zurückziehen und entspannen, sich im Bewegungsraum mal so richtig am Hangelpfad oder der Kletterwand austoben oder gemeinsam im Spielezimmer mit anderen das attraktive Spielangebot nutzen. Die Schulaufgabenbetreuung findet ab 13.15 Uhr klassenstufenweise in einem Klassenzimmer statt. Parallel dazu gibt es Hausaufgaben-, Sprach- und Lernhilfe für Kinder mit besonderem Bedarf.

Schüler-Treff am Mo, Mi, Do von 14.15 – 15.50 Uhr:
Um jüngeren Kindern eine kleinere Gruppe mit verlässlicher Bezugsperson anbieten zu können, wurde im Rahmen der Nachmittagsbetreuung der Schülertreff initiiert, der einen Ausgleich zum Schulalltag darstellt und die Möglichkeit bietet, auch einfach mal nur zu spielen oder sich handwerklich zu betätigen. Darüber hinaus machen wir Ausflüge in die nähere Umgebung und erkunden Wald und Wiese..
Zusätzlich gibt es von Seiten der Schule andere Nachmittagsangebote wie z.B. Mitmachzirkus und Junges Atelier oder Sportangebote.

Spätbetreuung von 15.50 – 17 Uhr:

Die Spätbetreuung bietet für Kinder die Möglichkeit, sich nach einem langen Schultag in einer kleinen Gruppe zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Hier ist Platz für Themen der Kinder, die sie nach einem Schultag beschäftigen und mit denen sie sich an vertraute Personen wenden möchten. Die Spätbetreuung ist ein kostenpflichtiges Angebot im Rahmen der Ganztagsbetreuung.


Teamleitung „Ganztagesbetreuung“:
Maria Wäscher