Die baulichen Arbeiten für das schnelle Internet sind abgeschlossen

- Information zum weiteren Verfahren und den nun bestehenden Möglichkeiten


Mit dem Spatenstich am 04.06.2019 wurde der Auftakt zum kommunalen Glasfaserausbau offiziell vollzogen. Nun, nach einer knapp zweijährigen Bauzeit, steht die Inbetriebnahme des gemeindeeigenen Glasfasernetzes unmittelbar bevor! Am Freitag, 30.04.2021 sind die Tiefbauarbeiten im öffentlichen Straßenraum vollständig abgeschlossen und alle Glasfaserkabel für das Verteilnetz (von den zentralen Verteilpunkten – den sogenannten „PoPs“ zu den Multifunktionsgehäusen und Röhrchenverteilern) eingebracht. Noch am selben Tag wird die äußerst umfassende und komplexe netzrelevante Dokumentation an den „kommunalen Pakt für Netzausbau“ Komm.Pakt.Net und den Netzbetreiber zollernalb-data GmbH aus Balingen übersandt. Die Dokumentationsunterlagen (Kabelzugplanung Backbonenetz und Verteilnetz, Muffen- und Spleißprotokolle, Schachtkarten, Spleißplanung, Bestückungspläne der Hauptverteiler, Hausanschlusslisten…) müssen anschließend von der Komm.Pakt.Net geprüft und freigegeben werden. Am 20.05.2021 wird schlussendlich, nach eingehender Prüfung aller Dokumente, die Übergabe des Breitbandnetzes von der Gemeinde über den Partner Komm.Pakt.Net an den Netzbetreiber zollernalb-data GmbH stattfinden. Ab diesem Zeitpunkt können alle Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde vom schnellen Internet profitieren. Die nunmehr – nach einer sehr zeit- und arbeitsintensiven Planungs- und Bauphase - realisierte Ausbaukonzeption ermöglicht, das Industriegebiet „West“ mit FTTB (Glasfaser bis zum Gebäude) zu versorgen, im sonstigen Gesamt-Gemeindegebiet ist vorerst ein FTTC-Ausbau (Glasfaser bis zu den Kabelverzweigern) mit direkter Glasfaser-Anbindung für einzelne Gewerbebetriebe und alle entlang der innerörtlichen FTTC-Trasse liegenden Wohngebäude realisiert. Insgesamt investiert die Kommune unter Berücksichtigung der bisher bereits mitverlegten Teilbereiche rund 4.000.000 Euro in die Schaffung der kommunalen Breitbandverkabelung. Das Land Baden-Württemberg fördert den aktuell laufenden Ausbau mit einem Zuschuss in Höhe von 862.496,50 Euro.

Nutzen Sie Ihre Chance, an das schnelle Internet angebunden zu werden! Über die nun kurzfristig buchbaren Tarife und Portierungsoptionen können Sie sich gerne bei der zollernalb-data GmbH (Kontakt siehe unten) zu den sich Ihnen bietenden Möglichkeiten informieren. Auch wenn Sie keinen Glasfaserhausanschluss haben können Sie über die bereits liegende Kupferleitung rein durch den Anbieterwechsel zum kommunalen Netz eine Bandbreitensteigerung auf bis zu 50mbit/s erfahren. 
- Bei Fragen zu Telekommunikations-Produkten hilft Ihnen gerne die zollernalb-data GmbH unter folgender Rufnummer 07433/9989-5898 oder per Email an: service@zollernalbdata.de weiter
- Ansprechpartner bei der Gemeinde ist Herr King (Hauptamtsleiter). Ihn erreichen Sie unter der Rufnummer 07471/708-120 oder per Email an f.king@bodelshausen.de